Archiv durchsuchen

79676 Dokumente gefunden:

"Porträt Hans Beimler" von Jürgen Peters

Zentralbild Eckleben 27.4.61 Sd-Kr Ausstellung von Werken der Bildenden Kunst für die Arbeiterfestspiele in Berlin. Eine Ausstellung von Werken Berliner Berufs- und Laienkünstler, die von Berliner Betrieben für den diesjährigen Kunstpreis des FDGB vorgeschlagen wurden und für die grosse Kunstausstellung bei den diesjähriges Arbeiterfestspielen vorgesehen sind, wurde am 23.4.61 in den Räumen des Märkischen Museums eröffnet. Die Ausstellung, die Werke von 25 Berufskünstlern und Arbeiten von ungefähr 100 Laienschaffenden zeigt, soll nicht nur einen Überblick über das Schaffen der Berliner Künstler vermitteln, sondern den Mitgliedern von künstlerisch tätigen Zirkeln in den Betrieben Anregung für ihre eigenen Arbeit geben. UBz: "Porträt Hans Beimler", ein Holzschnitt von Laienkünstler Jürgen Peters.

mehr Infos

"Prof. Heinz Bongartz" von Wilhelm Rudolph

Zentralbild Eckleben 13.6.1961 3. Arbeiterfestspiele des FDGB. Kunstausstellung der 3. Arbeiterfestspiele in Magdeburg. Im Kulturhistorischen Museum wurde am 10. Juni 1961 die Kunstausstellung des FDGB eröffnet. UBz: "Prof. Heinz Bongartz", Öl von Wilhelm Rudolph.

mehr Infos

"SMS Deutschland", vorderer Geschützturm

Vorderer Geschützturm, 28cm Kaliber, des Linienschiffes "S.M.S. Deutschland" der Deutschland-Klasse

mehr Infos

"Stahlwerke" von Willy Neubert

Zentralbild Eckleben 13.6.1961 3. Arbeiterfestspiele des FDGB. Kunstausstellung der 3. Arbeiterfestspiele in Magdeburg. Im Kulturhistorischen Museum wurde am 10. Juni 1961 die Kunstausstellung des FDGB eröffnet. UBz: "Stahlwerke" Öl, von Willy Neubert.

mehr Infos

"Tag des Neuerers" auf dem Volksgut Gross-Stieten im Kreis Wismar

Zentralbild-Pietsch Me-Ho. 7.9.1953 "Tag des Neuerers" auf dem Volksgut Gross-Stieten im Kreis Wismar. Am 5.9.1953 wurde auf dem Volksgut Groß-Stieten im Kreis Wismar ein "Tag des neuerers" durchgeführt. Die Angehörigen des Volksgutes hatten zu diesem Ehrentag Einzelbauern, Bauern von Produktionsgenossenschaften und sowjetische Freunde eingeladen. Nach einer Betriebsbesichtigung wurde dem Volkseigenem Gut eine elektrische Melkanlage übergeben, die aus der Sowjetunion geliefert wurde. Die Bauern des Volksgutes freuten sich darüber sehr und der Melkermeister Zeich sagte "jetzt verschwindet doch endlich die Knochenarbeit aus dem Kuhstall". UBz:, Die Gäste des Volksgutes besichtigen das Freigelände. Die Schweine bleiben zu jeder Tageszeit im Freien.

mehr Infos

"Täve" Schur, Siegfried Glaser

Zentralbild Funck 10.7.1955 II. Lauf zur DDR-Meisterschaft Am Sonntag, dem 10.7.1955, wurde auf der Strecke Berlin-Schorfheide-Berlin über 100 km der II. und entscheidende Lauf der DDR-Strassenmeisterschaft ausgetragen. Die besten Radamateure unserer Republik starteten in einem Einzel-Zeitfahren. UBz: Der Favorit und Titelverteidiger Gustav Adolf Schur überholt auf der Strecke Siegfried Glaser (Rotation Berlin).

mehr Infos

"Täve" Schur, Vagn Dangsborg

Zentralbild Wendorf-Schmidt Zastr-Ho 13.5.1960 - XIII. Friedensfahrt 1960 - 12. Etappe am 13.5.1960 von Leipzig nach Halle 40 km Einzelzeitfahren und von Halle nach Magdeburg über 88 km. UBz: Siegerehrung in Magdeburg. Der Sieger dieser Etappe Gustav-Adolf Schur und Vagn Dangsborg (Dänemark, rechts).

mehr Infos

"Täve" Schur, Vagn Dangsborg, Claes

Zentralbild Wendorf-Schmidt Zastr-Ho 13.5.1960 - XIII. Friedensfahrt 1960 - 12. Etappe am 13.5.1960 von Leipzig nach Halle 40 km Einzelzeitfahren und von Halle nach Magdeburg über 88 km. UBz: Die letzten Meter vor dem Ziel. (vlnr): Gustav-Adolf Schur (DDR), der Däne Vagn Bangsborg und der Belgier Claes.

mehr Infos

"VEB Kunstseidenwerk "Friedrich Engels""

Zentralbild-Weiss Wei-He. 6.12.1958 VEB Kunstseidenwerk "Friedrich Engels". Vor großen Aufgaben stehen die 6 500 Chemiearbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler des volkseigenen Kunstseidenwerkes "Friedrich Engels" in Premnitz, Kreis Rathenow. Das Werk produzierte in diesem Jahr u.a. 9500 t Viskosekunstseide, 2500 t Perlon-Textilfaser und in Versuchsanlagen 75 t Prelana und 15 t Lanon, beides synthetische Textilfasern. Bis 1965 wird die Prelana-Produktion in neuen Großanlagen auf 10.000 Jahrestonnen steigen. UBz: Ausspinnen eines Perlon-Fadenbündels aus der Spinndüse (Perlon-Teppichfaser)

mehr Infos

"VEB Kunstseidenwerk "Friedrich Engels""

Zentralbild-Weiss Wei-He. 6.12.1958 VEB Kunstseidenwerk "Friedrich Engels". Vor großen Aufgaben stehen die 6 500 Chemiearbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler des volkseigenen Kunstseidenwerkes "Friedrich Engels" in Premnitz, Kreis Rathenow. Das Werk produzierte in diesem Jahr u.a. 9500 t Viskosekunstseide, 2500 t Perlon-Textilfaser und in Versuchsanlagen 75 t Prelana und 15 t Lanon, beides synthetische Textilfasern. Bis 1965 wird die Prelana-Produktion in neuen Großanlagen auf 10.000 Jahrestonnen steigen. UBz: Im Perlon-Betrieb. Die Perlonfaser wird in Pendelzentrifugen entwässert.

mehr Infos