Archiv durchsuchen

79676 Dokumente gefunden:

1.FC Union Berlin - Sachsenring Zwickau 2:0

ADN-ZB-Grimm-20.8.88-pra-Berlin: Fußball-Oberliga- 1.FC Union Berlin - Sachsenring Zwickau 2:0- Nur im letzten Augenblick konnte Andreas Mittag (am Boden liegend, Sachsenring Zwickau) den Schuß aufs Tor von Rene Unglaube (1. FC Union Berlin) verhindern.

mehr Infos

10 Jahre demokratische Bodenreform in Kleinfurra im Kreis Nordhausen

Zentralbild-TBD-Wittig Ro-Qu 6.9.1955 -3141- 10 Jahre demokratische Bodenreform in Kleinfurra im Kreis Nordhausen. Die landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft "Einheit" in Kleinfurra baute sich diesen Schweinezucht- und Maststall.

mehr Infos

10. Jahrestag der demokratischen Bodenreform Sachensendorf

Zentralbild-Krueger Me-Qu 18.8.1955 Zum 10. Jahrestag der demokratischen Bodenreform Sachensendorf 1955 ( siehe Beschreibung ) Auf dem ehemaligen Gutshof der Schmelzers ist die Jugend-Mts Sachsendorf eingezogen. Mit ihren modernen Großgeräten brachte sie die Technik ins Dorf. - Der Vorsitzende der Lpg "Erwin Hoernle", Ernst Böhms ( links), erklärte dem Dispatcher der Mts, Richard Elaner, auf welchen Genossenschaftsfeld in den nächsten Tagen Maschinen benötigt werden.

mehr Infos

100m-Weltrekordlauf Marlies Oelsner, Zielfoto

ADN-ZB Tele 2.7.77 Dresden: DDR-Leichtathletik-Meisterschaften Den 100-m-Weltrekordlauf von Marlies Oelsner (SC Motor Jena) in 10,88 Sekunden vom 1.7.1977 sah die Zielkamera so: Oelsner, M. Hamann, I. Brestrich, R. Schneider, B. Eckert, M. Dalchow, S. Briebsch, S. Kuchling (v.r.n.l.) .

mehr Infos

14 Mann und eine Werkstatt

Zentralbild-Erfurt-Wittig-Zi-Qu 1.8.1956 14 Mann und eine Werkstatt Gothaer Schnerdermeister und -gesellen gründeten am 6. Juli 1956 die Produktionsgenossenschaft des Schneiderhandwerks vom Typ II und die 3. in ihrer Art in unserer Republik. Ab 1.9.1956 wird mit einer planmässigen Lehrlingsausbildung begonnen. Die Genossenschafter fertigen Maßkonfektion und Maßarbeit Güteklasse I an. Die jungen Genossenschaft, die hauptsächlich für private Kundschaft arbeitet, hat auch eine Globalvertrag über die Herstellung von Maßkonfektion in der geschätzten handwerklichen Qualität mit der No und mit dem Komsum UBz. Die Brigade II v.l.nr. : Geselle Erwin Hänlein Schneidermeister Heinrich Körner und der ehemals selbständige Herrenschneider Fritz Richter.

mehr Infos

14 Mann und eine Werkstatt

Zentralbild Erfurt Wittig-Zi-Qu 1.8.1956 14 Mann und eine Werkstatt Gothaer Schneidermeister und -gesellen gründeten am 6. Juli 1956 die Produktionsgenossenschaft des Schneiderhandwerks vom Typ II und die 3. in ihrer Art in unserer Republik. Ab 1.9.1956 wird mit einer planmässigen Lehrlingsausbildung begonnen. Die Genossenschafter fertigen Maßkonfektion und Maßarbeit Güteklasse I an. Die junge Genossenschaft, die hauptsächlich für private Kundschaft arbeitet, hat auch einen Globalvertrag über die Herstellung von Maßkonfektion in der geschätzten handwerklichen Qualität mit der HO und mit dem Konsum. UBz. Die Genossenchafter arbeiten in Brigaden mit einer vorgeschriebenen Arbeitsleistung. V.l.n.r.: der Schneidergeselle Ernst Zacher, Schneidermeister Otto Schmidt, die Gesellin Karin Potschat, Roswitha Wondes, Frau Frieda Schmidt und Rosa Anschütz, die früher als mithelfende Familienangehörige tätig war und Schneidermeister Karl Helmuth

mehr Infos

15. Arbeiterfestspiele, Domplatz, Festplatz

ADN-ZB Ludwig-9.6.74 Erfurt: 15. Arbeiterfestspiele - Volksfest auf dem Domplatz

mehr Infos

16 - Jähriger im Volkssturm

Zentralbild II. Weltkrieg 1939 - 45 Um ihr unvermeidliches Ende hinauszuzögern, verkündet die Naziclique am 18.10.1944 die Totalmobilisierung aller 16- bis 60jährigen Männer im "Volkssturm", dem letzten Aufgebot der Faschisten. UBz: einen 16jährigen Hitlerjungen im ostpreußischen "Volkssturm". Aufnahme Oktober 1944.

mehr Infos

1900: Festung Ehrenbreitstein mit Ausflugsdampfer auf dem Rhein

Vor dem Hintergrund von Ort und Festung Ehrenbreitstein passiert gerade ein Passagierschiff der Linie 'Köln-Düsseldorfer' die Schiffbrücke zwischen Koblenz und Ehrenbreitstein. Der Name des Schiffes, das eine (echte ?) Rauchwolke austößt, ist auf der im Original wohl kolorierten Ansichtspostkarte nicht zu entziffern. Das weiße Haus in Ehrenbreitstein, etwas links über dem Schiffsbug, ist das im Zweiten Weltkrieg zerstörte 'Hotel zum Kurfürsten', das ehemalige Wohnhaus der Familie von Laroche, die u. a. von Goethe besucht wurde.

mehr Infos

2 Jungen mit Schlagcreme

Illus Berliner Buben lassen sich den Schlagcreme auch bei der größen Kälte gut schmecken. 458-47

mehr Infos